Geschmorte Beinscheiben mit Honig-Soja-Sauce

Geschmorte Beinscheiben mit Honig-Soja-Sauce

Das Rezept gab es als Empfehlung beim Kauf der Beinscheibe dazu, die einfache Zubereitung, der einmalige Geschmack und das überaus zarte Fleisch beeindruckt immer wieder… Natürlich möchten wir uns hier nicht mit fremden Federn schmücken, der eigentliche Verfasser des Rezepts ist HansenWurst auf Chefkoch.de, Hier geht es zum Originalrezept.

Zutaten:

(für 4 Personen)

  • 4 Stück Beinscheiben vom Rind (ja. ca. 300 g)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 250 Rotwein
  • 125 ml Sojasauce
  • 10 EL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Öl
  • 500 g Möhren

Zubereitung:

  1. Beinscheiben waschen, trockentupfen und am Rand einschneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen. Die Zwiebeln fein hacken, Knoblauch durch die Presse drücken. Tomaten abtropfen und durch ein Sieb streichen. Zwiebeln, Knoblauch und die Tomaten mit Wein, Sojasoße und Honig verrühren, mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  2. Marinade über das Fleisch geben, zugedeckt min. 5 Std. ziehen lassen und dabei öfter wenden.
  3. Fleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen. Öl in einem großen Schmortopf erhitzen. Die Beinscheiben darin von allen Seiten kräftig anbraten, mit Marinade ablöschen. Zugedeckt 90-120 Min. schmoren, die letzten 15 Min. ohne Deckel.
  4. Möhren putzen, waschen und schälen, schräg in 2 cm große Stücke schneiden und etwa 15 Min. mit dem Fleisch schmoren.Dazu passen Bandnudeln oder Kartoffelpüree.

Wir haben das Rezept beim letzten Mal um eine Chillie und ein kleines Bund Oregano ergänzt, die zusätzlichen Zutaten wurden unter Punkt 1 ins Rezept integriert. Bei uns gab es Serviettenknödel.

Rouladen “Mediterraner Art”

Rouladen “Mediterraner Art”

Klassische Rouladen mit Rotkohl und Klößen sind ausgesprochen lecker! Warum nichtmal etwas anderes probieren – bei diesem Gericht habe ich mich von der mediterranen Küche inspirieren lassen.

Zutaten

Für 3 Personen

  • 3 Rinderrouladen
  • 3 Scheiben Schinkenspeck
  • 3 Stück getrocknete Tomaten
  • 50 g Pecorino, grob geraspelt
  • 1 Stück Rinde vom Pecorino
  • 3 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • 1 kl. Bund Oregano
  • 1 kl. Bund Basilikum
  • 1 EL Kapern
  • 10-15 Oliven, ohne Stein
  • 2 Dosen (á 400 g) gehackte Tomaten
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl
  • Küchengarn oder Rouladennadeln

Zubereitung

  1. die Rouladen waschen und trockentupfen, von einer Seite mit Pfeffer und Salz würzen und wenden. Die andere Seite mit je einem Esslöffel Tomatenmark bestreichen, den Schinken auf die bestrichene Seite legen.
  2. eine Zwiebel schälen und sechsteln, je zwei Zwiebelstückchen und eine getrocknete Tomate auf die Rouladen legen.
  3. eine Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden, ein paar Blätter Oregano von den Stengeln abzupfen. Den geschnitten Knoblauch, die Oreganoblättchen und ein paar Blätter Basilikum auf der Innenseite der Rouladen verteilen, mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. den grob geriebenen Hartkäse auf der Innenseite der Rouladen verteilen. Die Rouladen zusammenrollen und mit dem Küchengarn zusammenbinden bzw. den Rouladennadeln zusammenstecken.
  5. die zusammengerollten Rouladen in einer großen Schmorpfanne mit reichlich Olivenöl kr Rindeäftig anbraten und aus der Pfanne nehmen.
  6. während des Anbratens: Zwiebeln, Knoblauch und Chillieschote in feine Stücke schneiden, den restlichen Oregano abzupfen und fein schneiden.
  7. die Pfanne etwas abkühlen lassen, bei Bedarf noch etwas Olivenöl zugeben. Zwiebeln, Knoblauch, Chillie und Oregano ca. 10 Minuten bei schwacher Hitze sanft andünsten, danach das Tomatenmark unterrühren und die Temperatur hochstellen.
  8. das Ganze mit dem Glas Weißwein ablöschen, die Kapern, die in Scheiben geschnittene Oliven und das Stückchen Pecorino-Rinde zugeben, etwas köcheln lassen und die gehackten Tomaten in die Pfanne geben und aufköcheln lassen.
  9. die Rouladen wieder in die Pfanne geben und abgedeckt ca. 2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln lassen. Rouladen hin und wieder drehen.
  10. kurz vor Ende der Garzeit, den feingehackten Basilikum in die Pfanne geben und etwas ziehen lassen. Den Basilikum nicht mitkochen lassen.
  11. die Rouladen aus der Pfanne nehme und auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Zu den mediteranen Rinderrouladen passen bestens Gnocchis und Bohnen mit getrockneten Tomaten.

 

 

Wir möchten uns vergrößern und suchen zur Pacht / zum Kauf

Acker- und Gründlandflächen

Wenn Sie über entsprechende Flächen verfügen oder Verwandte/Bekannte/Freunde haben,
die ihr ungenutztes Land verpachten/verkaufen möchten, melden Sie sich bitte bei uns.
Bitte bieten Sie uns alles an!

Telefon: 0162 9222820 oder eMail: info@rs-landveredlung.de